Die Voraussetzungen und Gestaltungsmöglichkeiten für einen kleinen Dachgarten und einen Balkon sind eigentlich gar nicht so unterschiedlich. Abgesehen davon, dass ein Balkon oft überdacht ist, ein Dachgarten zumindest bei uns in Deutschland dagegen nur sehr selten. In Italien und anderen Mittelmeerländern sind dagegen Dachgärten fast immer überdacht; bei uns dagegen verhindern in aller Regel Bauvorschriften die Überdachung. Davon abgesehen kann ein kleinerer Dachgarten aber ähnlich bepflanzt und genutzt werden wie ein großer Balkon.

Es gab sein, dass gelb-blühende Pflanzen etwas aus der Mode gekommen sind und von Blütenpflanzen in Violett, Purpur oder Weiß, die momentan en vogue sind, teilweise verdrängt. worden sind. Aber keine Farbe verbreitet so viel gute Laune auf Balkon und Dachgarten wie Gelb. Blüten von Zitronengelb, Goldgelb bis Gelborange haben eine starke, natürliche Leuchtkraft, auch wenn die Sonne mal nicht scheint, wenn‘s regnet oder wenn die Sitzecke im Schatten liegt.

Die Auswahl an gelb-blühenden Balkonpflanzen ist riesig: Es gibt sowohl altbewährte Blütenpflanzen, die entsprechend robust in Wind und Wetter sind, also auch neue Sorten.

Hier nur eine kleine Auswahl gelb-blühender Sorten:

Gold-Zweizahn (Bidens ferulifolia) der Sorte ‘Mega Sun‘, auch Goldmarie genannt.
Diese einjähirge Blütenpflanze entwickelt bis zu 80 cm lange, überhängende Triebe mit kleinen goldgelben Körbchenblüten. Die Blütezeit reicht von Mai bis in den Oktober hinein. Diese robuste Pflanze braucht einen sonnigen Platz, reichlich Wasser und einen Flüssigdünger für Balkonblumen.

Name:  Bidens_ferulifolia_04_ies.jpg
Hits: 2
Größe:  137,1 KB
Im Bild die reich blühende Goldmarie (Foto: Frank Vincentz, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported).

Deutlich größere Blüten hat das Kapkörbchen (Osteospermum ecklonis) der Sorte ‘Lemon Symphony‘. Neben dieser rein gelben Sorte gibt es das Kapkörbchen aber auch mit Blüten in Zitronengelb, Orange, Vanille und Apricot. All diese verhältnismäßig kompakt wachsenden Sorten breiten sich teppichartig im Balkonkasten oder Pflanzkübel aus. Sie werden auch Kapringelblumen genannt. Aber natürlich eignen sich auch die Ringelblumen der Calendula für einen Platz auf dem Balkon oder Dachgarten: Sie blühen in kräftigen Gelb- und Orangetönen bis weit in den Spätherbst hinein und säen sich Jahr für Jahr selbst wieder aus.

Auch gelb, orange bis bräunlich blühende Tagetes (Studentenblumen) sollten im Konzert der Gelbtöne nicht fehlen.

Auch die Garten-Strohblumen (Helichrysum bracteatum) der Sorten ‘Golden Beauty‘, ‘Sundaze‘ und ‘Chico‘ sind echte Dauerblüher, vertragen es auch, wenn mal nicht jeden Tag gegossen wird, und sie sind ausgesprochen widerstandsfähig und robust. Diese Strohblumen werden etwa 30cm hoch und blühen unermüdlich von Mai bis Oktober.

Name:  Helichrysum_bracteatum2.jpg
Hits: 2
Größe:  59,4 KB
Auch die Garten-Strohblume gibt es in reinen Gelbtönen (Foto: Sony Mavica, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported).

Das Husarenknöpfchen (Sanvitalia procumbens) der Sorte ‘Aztekengold‘ blüht ebenfalls von Ende Mai/ Anfang Juni bis weit in den Oktober. Die Pflanzen werden zwar nur 15 cm hoch, hängen aber mit ihren langen Trieben bis zu 80 cm über den Rand des Pflanzkasten herab. Auch diese Balkonpflanze braucht zwar einen sonnigen Platz, verträgt aber keine große Hitze, ist also eher etwas für einen nach Osten zur Morgensonne ausgerichteten Standort.

Name:  Sanvitalia_speciosa_Aztekengold.JPG
Hits: 2
Größe:  120,4 KB
Beim Husarenknöpfchen der Sorte ‚‘Aztekengold‘ sind die Röhrenblüten in der Körbchenmitte nicht wie bei anderen Sorten dunkelbraun, sondern grünlich gefärbt (Foto: Quwertzy2, Creative Commons Attr.-Share Aliek 3.0 Unported).

In den Reigen dieser gelben Blütenpflanzen fügen sich auch einige Pflanzen ein, deren Stammform eigentlich als Küchenkräuter bekannt sind: Z. Bsp. das Origanum vulgare der Sorte ‘Aureum‘, bei dem es mal nicht die Blüten, sondern seine Laubblätter sind, die leuchtend gelb gefärbt sind.

Auch das Pfennigkraut (Lysimachia nummularia) gibt es die Sorten ‘Aureum‘ und ‘Goldilocks‘ mit goldgelben statt grünen Blättern. Mit seinen langen, hängenden Trieben kann man manche Lücke im Balkon ausfüllen. Und das Pfennigkraut ist darüber hinaus auch sehr flexibel einsetzbar, es wächst sowohl in voller Sonne als auch im Schatten, auf trocknen als auch auf feuchtem Untergrund, sogar unter Wasser.

Name:  Lysimachia_'Goldilocks'_01.JPG
Hits: 2
Größe:  80,2 KB
Pfennigkraut der Sorte ‘Goldilocks‘ mit goldgelben Blättern und Stängeln (Foto: Kor!An, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported).

Und damit es auch nach Einsetzen der Abenddämmerung weiter gelb auf dem Balkon oder Dachgarten leuchtet, kann man eine Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis) einsetzen. Die öffnen nämlich innerhalb kürzester Zeit ihre großen, gelben Blüten erst am Tagesende und locken mit ihrem Duft zahlreiche Nachtschmetterlinge und andere Insekten an.

Name:  Oenothera_biennis_fg01.jpg
Hits: 1
Größe:  126,0 KB
Die Nachtkerze bleibt als Balkonpflanze mit 30 bis 60 cm Wuchshöhe wesentlich kleiner als im Freiland (Foto: Firtz Geller-Grimm, Creative Commosn Attr.-Share Alike 2.5 Generic).