Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Dekorative Früchte von Gartenpflanzen für die Floristik

Empfehlungen aus unserem Floristik-Shop


2.41 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


21.96 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Pfauenfedern 22cm - 30,5cm 12St
6.07 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Pflanztopf „Oliver" Terrakotta Ø30cm
2.86 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


5.00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Geschenk- und Dekorationsband 3mm x 50m Dunkelgrün
8.91 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Rodrigues2011
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    609

    Dekorative Früchte von Gartenpflanzen für die Floristik

    Eine ganze Reihe Schnittblumen finden auch in der Floristik Verwendung. Doch warum in die Ferne schweifen und exotische Blütenpflanzen verwenden, wenn das Gute liegt so nah? Ein- und Zweijährige Sommerblumen gibt es auch in unseren Gärten. Und warum sich nur auf die Blüten und blühenden Triebe beschränken? Manche dieser Sommerblumen entwickeln auch sehr dekorative Früchte. Wenn man sie behutsam trocknet und dann mit Klarlack einsprühen oder bepinselt, sind sie recht lange haltbar.

    Hierzu einige Beispiele:

    Vom Spanischen Pfeffer (Capsicum annuum) gibt es eine Sorte Twilight, die besonders dekorative, kleine Früchte entwickelt, die sich gut zum Dekorieren von Gestecken eignet.

    Name:  Floristik -Capsicum_annuum_Twilight.jpg
Hits: 32
Größe:  45,7 KB

    Die Früchte des Capsicum annuum Twilight wechseln ihre Farbe von Violett (=unreif) über Orange, Orangerot bis Dunkel-Rot ( = vollkommen reif) (Foto: Carstor, Creative Commons Attr.-Share Alike 2.5 Generic) . Oft sind an einem einzigen Strauch alle Farben der Früchte gleichzeitig zu sehen.

    Am besten erntet diese Früchte in allen diesen Reifestadien und verwendet sie frisch für ein Gesteck oder floristisches Arrangement. Wenn man sie nicht sehr schonend und langsam trocknet, verlieren sie nämlich ihre Farbe, werden schwarz und schrumpelig. Vielleicht gelingt das Trocknen besser in einem Sandbett und Silicagel, wie es früher auch zum Präparieren von Blüten verwendet wurde. Das müsste man einfach ‚mal ausprobieren.

    Die Sorte wächst einjährig und lässt sich auch bei uns recht einfach kultivieren – am wichtigsten ist ein sonniger, warmer Platz. Man zieht sie im Frühjahr unter Glas vor und kann sie dann nach den Eisheilgen auspflanzen. Noch besser gelingt die Kultur bis zur Reife natürlich im Gewächshaus. Die Pflanzen brauchen eine humus- und nährstoffreichen, gut durchlässigen Boden. Die Pflanzen müssen regelmäßig, aber immer nur behutsam und mäßig gegossen werden, denn sie vertragen absolut keine Staunässe. Damit jede Pflanze möglichst viele Blüten und Früchte entwickelt, bricht man die erste Blüte aus. Denn fördert die Bildung von Seitentrieben, womit sich auch die Zahl der Blüten und Früchte deutlich erhöhen lässt.

    Jungfer im Grünen (Nigella damascena), weniger romantisch einfach Schwarzkümmel genannt – diese einjährige Sommerblume ist besonders einfach durch Aussaat an Ort und Stelle im Garten heranzuziehen. Einmal im Garten etabliert, wird sie sich durch Selbstaussaat im Garten etablieren und Jahr für Jahr wieder von selbst auftauchen. Sind schon die Blüte unverwechselbar und dank ihrer ungewöhnlichen die die himmelblaue Blüten umhüllen, sehr dekorativ, so sind es erst recht die Fruchtkapseln. Ich habe es selbst oft probiert: Diese Früchte lassen sich recht einfach an der Luft trocknen, dann sie recht lange Form und Farbe. Allerdings sind die getrockneten Früchte dann auch etwas zerbrechlich.

    Name:  Floristik -Nigella_damascena_01.jpg
Hits: 31
Größe:  38,8 KB
    Hier in der Bildmitte die heranreifende Frucht umgeben von den himmelblauen Blüten der Jungfer im Grünen (Foto: Wildfeuer, Creative Commons Attr.-Share Alike 3.0 Unported).

    Name:  Floristik-Nigella_arvensis_fruit.jpg
Hits: 30
Größe:  39,0 KB
    Und so dekorativ wirkt dann die vollständig getrocknete Samenkapsel von Nigella damascena (Foto: Creative Commence Attr.-Share Alike 2.1 Spain).

    Noch dekorativer ist die Samenkapsel von Hibiscus trionum, dem Stunden-Roseneibisch, sie ähnelt fast einem japanischen Lampion. Diese einjährige Hibiscus-Art ist in vielen Ländern der wärmeren Regionen weit verbreitet. Als Neophyt tritt sie auch bei uns in Mitteleuropa auf, wird aber oft als Ackerunkraut achtlos beseitigt. Die Pflanze ist jedoch frosthart und sät sich jedes Jahr wieder von selbst aus. Sie gedeiht am besten auf einem steinigen oder kiesigen Boden aus einem Gemisch von Lehm und Sand. Zugegeben, die weißen Blüten wirken im Vergleich zu denen unseres Gartn-Hibiscus eher unscheinbar den etwas unordentlich, aber die schöne Samenkapsel hätte doch etwa mehr Beachtung verdient. Der die Samenkapsel tragende Stiel hat immerhin eine Länge von 4 bis 5cm; damit lässt sich doch sicher etwas anfangen in der Floristik.

    Name:  Floristik - Hibiscus_trionum_PID958-4.jpg
Hits: 32
Größe:  32,2 KB
    Im Bild die reife Samenkapsel von Hibiscus trionum (Foto: Banjamin Zwittnig, Creative Commens Attr.-Share Alike 2.5 Slovenia).

    Das Einjährige Silberblatt (Lunaria annua), auch Silbertaler genannt, entwickelt besonders dekorative, ganz flache Fruchtschoten. Erst wenn sie aufplatzen und die Samenkörner herausfallen, werden die silbrig transparenten Innenseiten der Schoten mit den stehengebliebene Trennwänden. sichtbar. Eigentlich brauche ich diese Pflanze nicht mehr vorstellen, sie dürfte wohl jedem Florist als dekorative Zutat für einen Trockenstrauß bekannt sein. Das Silberblatt ist eigentlich ein Südeuropäer , wird aber auch bei uns in Mitteleuropa seit langem in den Gärten als Sommerblume kultiviert und ist auch bereits an vielen Plätzen verwildert. Tatsächlich ist dies Silberblatt aber trotz seines Namens nicht ein-, sondern zweijährig und blüht wie alle Zweijährigen erst im 2. Jahr.

    Name:  Floristik - Lunaria_annua_seed_pods.jpg
Hits: 32
Größe:  55,5 KB
    Im Bild die dekorativen, durchscheinenden Schoten des Silberblatts (Foto: Josef F. Stuefer, Creative Commons Attribution 2.0 Generic).

    Im Garten braucht dies Silberblatt einen Platz im Halbschatten mit einem humusreichen, aber nicht zu nährstoffreichen Boden, der annähernd neutral (also ca. pH 7) sein sollte, obwohl die Pflanze auch kalkhaltige Böden toleriert. Im ersten Jahr entwickelt das Silberblatt lediglich eine mehr oder weniger grundständige Rosette mit recht großen Blättern. Ein solches Prachtexemplar habe ich bei im Garten im Frühjahr im Halbschatten einer Salweide gepflanzt und bin nun gespannt auf die violetten Blüten und die Fruchthülsen im kommenden Sommer.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Rodrigues2011
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    609
    Farbige Pflanzenstängel, Triebe und Blätter können ebenfalls zum Dekorieren dienen

    Interessant geformte, mehrfarbige oder gemusterte und gezeichnete Laubblätter haben beispielsweise:
    Eisbegonien (Begonia-Semperflorens-Hybriden)
    Buntnesseln (Coleus-Blumei-Hybriden)
    Euphorbia marginata, auch Schnee auf dem Berge genannte Wolfsmilch-Art, deren obere Stängelblätter weiße Rändern und Adern haben
    Funkien (diverse Hosta-Sorten mit großen grünen, grau-grünen oder blau-grünen Blätter, weiß oder gelb-grün panaschiert)
    Mariendistel (Silybum arianum) mit ihren stark bedornten, weiß gemusterten Laubblättern
    Greiskraut (Senecio bicolor) mit seinen fiederteiligen , gestielten langen Blätter, die fast an Farnwedel erinnern

    Farbige Pflanzen- und Blütenstängel haben u. a.:
    Fuchschwanz (Amaranthus caudatus)
    Hahnenkamm (Celosia argentea plumosa und cristata)
    Kardinals-Lobelei (Lobelia cardinalis)
    sowie manche Ricinus-Sorte mit ihren dunkelroten Stängeln

    aber auch einige Ziergräser können sich sehen lassen wie z. B.
    das japanische Blutgras Imperata clyindrica ‘Red Baron‘ mit seinen feuerroten Halmen, grün-gelb gemusterte oder rote Bambusarten oder der Schwazblättrige Schalngenbart (Ophiogon planiscapus) mit seinen fast schwarzen Blättern.

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Floristik21 Geschäftskunden Online Shop