RSS-Feed anzeigen

Obstgartenopa

Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn

Bewerten
Noch spielt das Wetter verrückt. Hagel, Regen, Sturm, Wolken, Kälte, zwischendurch aber ein paar warme Sonnenstrahlen. Bei eisigem Wetter hält sich die Begeisterung für Gartenarbeit sicherlich in Grenzen, aber vielleicht wird es bald wärmer.
Pflanzzeit für bestimmte Gehölze: Normalerweise werden neue Bäume im Herbst gepflanzt, damit sie bis zum Frühling anwachsen können. Doch es gibt Ausnahmen. Alle frostempfindlichen Gehölze, zu denen etwa Pfirsich, Aprikose, Walnuss und Kiwi zählen, werden erst im Frühling, wenn der Boden wieder offen ist, gepflanzt.
Obstbaumschnitt: Aus Naturschutzgründen müssen die winterlichen Obstgehölzschnitte im März beendet sein. Denn dann beginnt die Nistzeit der Vögel. Ab April sind nur noch Formschnitte erlaubt, um Vögel und andere Tiere zu schützen. Für die Bäume ist es auch besser, wenn man sie schneidet, solange sie noch im „Winterschlaf“ sind. Wenn ihr die Bäume schneidet, entfernt ihr auch alle kranken und abgestorbenen Teile bis ins gesunde Holz. Nur wer regelmäßig fachgerecht seine Obstbäume schneidet, hält seine Bäume gesund und kann sich über einen guten Ertrag freuen. Oft werden junge Bäume zu stark geschnitten. Das passiert gerne, wenn die Bäume sehr viele Triebe entwickelten und wenig bis keine Früchte trugen. Doch das liegt meistens daran, dass ihr sie im Vorjahr ebenfalls zu kräftig zurückgeschnitten habt. Wenn ihr nun weiterschneidet, regt ihr erneut das Wachstum von Trieben an und schiebt somit auch den Ertragsbeginn weiter heraus oder verringert gar den Ertrag. Besser ist es, diese Bäume ganz zurückhaltend zu schneiden. Entfernt nur Konkurrenztriebe und Triebe, die nach innen wachsen. Lasst den Baum zur Ruhe kommen. Tipp: Bindet Langtriebe in die Waagrechte. Das verhindert Triebwachstum und regt die Blütenbildung der Bäume an.
Kompost: Gerade im Frühling wird der Platz auf dem Kompost oft zu eng, weil so viel Schnittabfälle von den Bäumen anfallen. Hier empfehle ich euch ein Hochbeet. Darin könnt ihr eure Gartenabfälle gut verstecken und es erleichtert das Gärtnern. Ihr müsst euch nämlich nicht mehr so tief bücken und schont damit den Rücken.
Düngen: Ich empfehle euch dringend eine Bodenuntersuchung, damit ihr den Bedarf des Düngers darauf abstimmen könnt. Diese Untersuchung ist gar nicht so teuer, wie ihr vielleicht denkt und sie lohnt sich wirklich. Alle drei bis fünf Jahre solltet ihr diese Untersuchung wiederholen, denn der Boden ändert sich ständig. Allerdings wird in der Regel der Gehalt an verfügbarem Stickstoff nicht ermittelt, weil sich dieser schon auf dem Weg zum Labor stark verändern kann. Das Ergebnis ist also nicht sehr zuverlässig. Stickstoff wird aber vom Regen und Gießwasser in das Grundwasser ausgeschwemmt, deshalb sollte man ihn wirklich nur gebe, wenn die Pflanzen ihn benötigen. Ich empfehle Naturdünger. Zum Beispiel Hornspäne in der Wachstumsphase. Fünf Gramm pro Quadratmeter genügen schon. Gut ist die Hornspäne von Beckmann: https://www.floristik24.de/beckmann-...ckstoffduenger
Hornspäne ist übrigens sehr ergiebig und man kann kaum überdüngen, im Gegensatz zu künstlichem Dünger. Hornspäne ist ein reines Naturprodukt. Auch der Kompost enthält übrigens Stickstoff. Wenn ihr Rasenschnitt und Gemüse kompostiert, ist der Anteil an Stickstoff recht hoch. Frei wird dieser organisch gebundene Stickstoff je nach Feuchtigkeit und Temperatur. Ihr könnt den Stickstoffbedarf eurer Pflanzen also auch mit Kompost decken. Bringt höchstens fünf bis zehn Liter pro Quadratmeter an, das ist eine Schicht von einem halben bis ganzen Zentimeter, das reicht völlig, wenn die Pflanzen keinen besonders hohen Bedarf an Nährstoffen haben. Kohl, Zucchini und andere Gemüsesorten, die große Massen bilden, brauchen allerdings etwas mehr und man sollte aber mit entsprechend weniger Stickstoff nachdüngen, wenn man kompostiert, sonst wird es trotzdem zu viel.
Gartentagebuch: Wer noch keins hat, sollte sich unbedingt eins zulegen. Es ist unglaublich hilfreich, aufzuschreiben, welche Sorten unter welchen Bedingungen gut wachsen. Ihr habt einen idealen Überblick und wisst, ob die Fruchtfolgen weit genug sind.
Gemüse: Ihr könnt eure Beete bearbeiten, wenn der Boden abgetrocknet ist. Er darf dann nicht mehr schmieren. In Warmhäusern könnt ihr Tomaten, Paprika und Auberginen bereits vorkeimen. Sie haben am liebsten eine Temperatur von 22 bis 25 Grad. Auch Brokkoli, Knollenfenchel, Sommerweißkohl und Sommerblumenkohl, Sellerie, Melone, Okra und Andenbeere und Sommerblumen wie beispielsweise Leberbalsam, Fuchsschwanz, Sommeraster, Schmuckkörbchen, Dahlien, Nelken, Impatiens, Prunkwinde, Lobelien und viele andere könnt ihr jetzt vorziehen.
Stauden und Gehölze: Sie werden im Herbst oder Frühling gepflanzt. Wer im Herbst gepflanzt wird, hat einen kleinen Wachstumsvorsprung. Empfindliches solltet ihr aber erst im Frühling pflanzen.
Rasen und Rosen: Wartet ab, bis der Rasen schneefrei und der Boden abgetrocknet ist. Dann könnt ihr mit der Pflege eures Rasens beginnen. Stecht zunächst großes Unkraut wie Löwenzahn mit einem Stecher heraus, dann mäht den Rasen und benutzt das Vertikutiergerät. Somit entfernt ihr auch Moos und unschönen Rasenfilz. Abrechen und dann den Rasen untersuchen. Oft gibt es dann kahle Stellen und ihr könnt gleich Rasen nachsäen. Wenn die Forsythien blühen, schneidet ihr eure Rosen.

"Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei Twitter speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei Facebook speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei Mister Wong speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei YiGG.de speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei Google speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei del.icio.us speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei Digg speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei Klickts speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei LinkARENA speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei Lufee speichern "Ran an den Garten: Arbeiten zum Saisonbeginn" bei My Yahoo speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Floristik24 Online Shop