RSS-Feed anzeigen

Obstgartenopa

  1. Was jetzt zu tun ist

    Birnengitterrost: Die braunen, warzenartigen Pusteln auf den Unterseiten von Birnenblättern kennen wahrscheinlich viele Besitzer von Birnbäumen. Es sind Sporenträger eines Pilzes namens Birnengitterrost. Ihr könnt die verunstalteten Blätter auf dem Kompostentsorgen, denn im Herbst sind die Sporenlager schon leer.
    Kohlweißlingsraupen: Sie fressen auch jetzt noch an Kopfkohl, Chinakohl, Rosenkohl und Grünkohl. Die plumpen, graubraunen Kohleulen-Raupen bohren sich in die Kohlköpfe ein. Die Larven ...
    Kategorien
    Kategorielos
  2. Was jetzt im Garten zu tun ist

    Endivien bleichen: nach und nach sind die Salatköpfe groß genug, sodass ihr die Blätter mit einer weichen Schnur zum Bleichen zusammen binden könnt. Das macht ihr aber bitte nur an sonnigen Tagen, am besten am Nachmittag, wenn das Innere der Köpfe trocken ist, denn sonst kann leicht Fäulnis entstehen. Ihr könnt alternativ aber auch das ganze Beet mit schwarzem Unkrautvlies abdecken. Außerdem gibt es heute selbstbleichende Sorten, die von alleine helle Herzblätter bilden. Die möchte ich euch ganz ...
    Kategorien
    Kategorielos
  3. Gartenarbeiten Ende Juli, Anfang August

    Schon im Urlaub oder schon wieder zurück? Arbeit im Garten gibt es jetzt in Hülle und Fülle. Aber nicht das Ausruhen und Genießen vergessen!
    Asternwelke: Wenn Astern eintrocknen, ist meist die Austernwelle die Ursache dafür. Deshalb solltet ihr kranke Pflanzen sofort ausreißen. Vernichtet sie oder gebt sie in den Hausmüll. Die Erreger können sehr lange im Boden überleben. An die entsprechenden Stellen pflanzt ihr deshalb im nächsten Jahr besser keine Astern mehr.
    Kraut- und Knollenfäule: ...
    Kategorien
    Kategorielos
  4. Was jetzt zu tun ist

    Wirsing pflanzen: die frühen Sorten von Wirsing, Grünkohl und Blumenkohl könnt ihr jetzt pflanzen.
    Lückenbüßer säen: Wer alle zwei bis drei Wochen ein paar Same von Salaten und Kohlrabi sät, kann drei bis vier Wochen später Jungpflanzen in leere Beete setzen.
    Früh blühende Zwiebelblumen: sie haben nun fast alle abgestorbenes Laub oder gelbes Laub, das ihr entfernen könnt.
    Rasche Radieschen: Rettiche und ebenso dicke Radieschen sind schnellwachsende Nachkulturen, die direkt ins ...
    Kategorien
    Kategorielos
  5. Gartenarbeiten im Juli:

    Ist es heiß? Kein Wunder, Juli und August sind meistens die heißesten Monate des ganzen Jahres. Die Tage um den 23. Juli bis zum 23. August nennt man auch Hundstage. Das hat aber nichts mit einer Hundshitze zu tun. Vielmehr geht in dieser Zeit der Sirius auf, der hellste Stern im Sternbild Hund. Im Volksglauben galt diese Zeitspanne lange als Unglückszeit – während der zum Beispiel keine Ehen geschlossen wurden.
    Tätigkeiten im Haus: Haltbare Vorräte (Konserven, Marmeladen, Trockenware) durchsehen ...
    Kategorien
    Kategorielos
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Floristik24 Online Shop