Langsam, aber sicher fängt alles wieder an zu blühen, die Natur zeigt sich nun wieder in einem breiten, farbenfrohen Spektrum. Dazu gehört zum Beispiel die Deutzie, auch bekannt als Sternchenstrauch oder Maiblumenstrauch. Die Deutzie gehört zur Familie der Hortensiengewächse, die es in zahlreichen Variationen zu kaufen gibt. Einige Arten sind eng mit den Pfeifensträuchern verwandt.

Da sind zu einem die Zwergsorten, einige von ihnen werden mal gerade 80 cm hoch. Sie werden sehr gerne als Kübelpflanzen genutzt oder als Hecke. Eine gute Figur unter den Deutzien machen vor allem aber die großen Sorten. Sie überragen die kleinen Sorten um 4 Meter in der Länge. Ihre ursprüngliche Blütenfarbe ist weiß, doch es gibt auch eine ganze Auswahl an Sorten, die in Rosa und Rot blühen. Man bekommt sie mit gefüllten und einfachen, ungefüllten Blüten. Einige der Blüten verströmen einen sehr angenehmen Duft. Sehr formvariabel sind auch die Blütenformen der Deutzien, es gibt einige mit langen Rispen und andere, deren Blüten in Büscheln zusammenstehen.

Die Erdbeerdeutzie zum Beispiel ist ein dicht verzweigter Strauch, er begeistert mit seinen vielen Blüten und den fruchtigen Erdbeerduft ab Juni die Gärten. Die Blüten haben außen eine dunkelpurpurrote Farbe und sind innen ins Rosa überlaufend. Der Strauch wächst breit aufrecht bis zu 1,5 m hoch. Die winterharte Pflanze bevorzugt einen gleichmäßig feuchten Boden und einen sonnigen Standort. Die Pflanze muss regelmäßig gegossen werden, bei großer Trockenheit gibt man ihr entsprechend mehr Wasser. Je nach Bodenqualität muss der Boden einmal pro Monat gedüngt werden.
Die Deutzien gehören zu den pflegeleichten Blütensträuchern, außerdem sind sie sehr robust. Die Pflanze kennt kaum Pflanzenkrankheiten. Als Feind kommt nur die Fliedermotte in Frage. Sollte der Befall einmal sehr stark auftreten, so können die befallene Teile mit Niemöl bekämpft werden. Da die Pflanzen nur sehr langsam wachsen muss der Boden einmal im Monat mit Dünger versehen werden. Bei guter Bodenqualität reicht jedoch eine einzelne Düngung im Frühjahr. Ein Rückschnitt nach dem Winter ist nicht nötig. Ab und zu sollte jedoch ein Verjüngungsschnitt unternommen werden, damit die Sträucher nicht verkahlen.

Fazit: Die Deutzie ist ein wundervoller Zierstrauch, der sich ideal für eine Hecke eignet, als Zierde sich im Vorgarten oder auch einfach als Kübelpflanze.