Ich kenne die Linse eigentlich nur in der Suppe und nicht als Salat. Doch die bekömmliche Linse ist aus der Gourmet – Küche nicht mehr wegzudenken und nicht etwa nur in der Suppe. Nein eher als Salat zum Beispiel mit Sellerie und gebratenen Äpfeln. Das liest sich doch wohl echt lecker, oder? Keine Panik hier - ist das Rezept, es reicht für 4 bis 6 Personen und ist als Vorspeise ein richtiger Leckerbissen. So hier also die Zutaten: 100 g kleine schwarze Linsen, 200 g geputzten Knollensellerie, Salz, 3 bis 4 EL Apfel – Balsamico Essig, ¼ TL Honig, ¼ TL Curry, Pfeffer, 3 EL Olivenöl,2 Äpfel, 2 EL Butter, ¼ Bund Petersilie.

Die Linsen werden mit 250 ml Wasser aufgekocht und danach müssen die Linsen 20 Minuten zugedeckt ziehen, bis sie weich sind. Nun können sie ab geseiht werden, und dann stellt man sie zur Seite zum Abkühlen. Den geputzten Sellerie in ca. 5 mm Stücke schneiden und mit einem halben Liter Salzwasser etwa 4 min aufkochen, bis er bissfest ist. Dann abseihen und die Brühe dabei auffangen.

Den Apfel–Balsamico–Essig mit Honig, Curry, Salz und Pfeffer, 1 bis 2 EL von der Selleriebrühe verrühren. Das Olivenöl einrühren, Linsen und Sellerie zugeben, alles gut mischen und abschmecken. Das Kerngehäuse aus den Äpfeln ausstechen. Den Apfel quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, in Butter von beiden Seiten kurz anbraten und darauf achten, dass die Apfelscheiben dabei nicht zerfallen. Die Äpfel mit Linsen und Sellerie anrichten und mit Petersilie bestreuen.