Dazu die Zutaten für 4 Personen: 200 g gemischtes Trockenobst, 1/8 l trockener Weißwein (statt Weißwein kann man auch frisch gekochten schwarzen Tee nehmen) 250 g Staudensellerie, 1 Fenchelknolle (ca. 250 g), 200 g Möhren, 1 reife, aber noch feste Birne, 1 Orange, 1 große Zwiebel, zwei bis drei Knoblauchzehen, 1 Stück frische Ingwerwurzel, (ca. 2 cm lang), 2 EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl, ¼ l Sojamilch, 1 TL Kurkuma, ½ TL Koriander, (gemahlen), ¼ TL Koriander, ¼ TL Kreuzkümmel (Kumin), und ¼ TL Zimt, je eine Messerspitze Nelkenpfeffer und Muskatnuss, 1 Prise Salz, Cayennepfeffer, 1 bis 2 EL milder Himbeer – oder Apfelessig.

Das Trockenobst heiß abspülen und dann in einem Topf mit dem Weißwein oder dem Tee 3 Stunden einweichen. Das Obst nach 3 Stunden herausnehmen und in Stücke schneiden. Die Einweichflüssigkeit nicht weg schütten, sondern aufheben und später zum Schmoren verwenden.

Den Sellerie und den Fenchel putzen, die Blättchen jeweils abschneiden, waschen und zerkleinern. Den Sellerie in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Den Fenchel halbieren und in Streifen schneiden. Möhren, Birne und Orange schälen. Die Möhren abwaschen und in Stifte schneiden. Die Birne und Orange in Schnitze teilen. Die Möhren-, Birnen- und Orangen-Schnitze zusammen vermischen. Keine Angst, dass die Birne eventuell braun werden könnte, die Säure von der Orange verhindert das.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken. Die Ingwerwurzel wie eine Kartoffel schälen und zur Seite legen. Das Öl in einem Topf erhitzen und die gehackten Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Ingwer, das Gemüse und das Obst hinzufügen. Den Wein und die Sojamilch dazu gießen. Jetzt kommen die Gewürze noch dazu, alles gut verrühren und dann einmal aufkochen lassen und 5 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt kochen lassen. Das Trockenobst dazugeben und nur erhitzen. Den Ingwer aus dem Gemüse wieder entfernen. Das süßsaure Gemüse mit Salz, Pfeffer und dem Essig abschmecken. Die Sellerie und die Fenchelblättchen waschen, trocken tupfen und dann fein hacken, über das Gemüse streuen. Es kann serviert werden.