Hier zunächst einmal die Zutaten für ein leckeres und schnelles (ca. 30 Minuten) Gemüse – Couscous:

250 g Brokkoli, 1 rote Paprikaschote (ca. 200 g), 1 große Möhre, 1 bis 2 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, 75 g Tiefkühlerbsen, 1 EL Currypulver, 1 TL Harissa, 100 g Couscous (möglichst Vollkorn), Salz und Pfeffer, 200 ml Gemüsebrühe, 2 Frühlingszwiebeln.

Den Brokkoli waschen und putzen, dabei die dicken Stiele abschneiden und schälen, danach die Stiele in dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli in Röschen teilen. Die Paprikaschote wird geviertelt und entkernt, danach gründlich gewaschen und in 5 mm große Würfel geschnitten. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Die Möhre mit dem Schälmesser säubern, waschen und auch in Scheiben schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das ganze Gemüse darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Jetzt die Erbsen, das Currypulver und das Harissa dazu geben, alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe dazu gießen und das Ganze 1 Minute köcheln lassen. Den Couscous einstreuen, umrühren und alles kurz aufkochen lassen. Auf der ausgeschalteten Herdplatte zugedeckt gut 5 Minuten quellen lassen. Inzwischen die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Am Ende der Garzeit den Couscous mit einer Gabel leicht auflockern. Die Couscous–Gemüse–Pfanne mit den Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren.