Der Bethmann Park an der Friedberger Landstraße entstand im Laufe des 19. Jahrhunderts bildet eine ruhige Oase fernab der sonst allgegenwärtigen Hektik Frankfurts. Der ruhige Charakter der Gartenanlage wurde noch verstärkt durch die Errichtung des chinesischen Garten des Himmlischen Friedens 1985 mitten im Bethmann Park. Es dauerte aber noch vier Jahre bis diese Teil des Gartens endgültig umgestaltet war. Denn das meiste Material, die Steine aus rötlichem Granit, weißer und grauer Marmor, sowie die aufwendig geschnitzten Holzteile stammen tatsächlich aus China.

Name:  880px-Bethmannpark_Chinagarten_Panorama.jpg
Hits: 3
Größe:  78,8 KB
Der Blick von Norden auf den Wassserpavillon und den Spiegelpavillon im „Garten des Himmlischen Friedens“ (Foto von Eva K. [GFDL 1.2 (http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/fdl-1.2.html)

Name:  640px-Chinesischer_Garten_Tor2.jpg
Hits: 3
Größe:  113,3 KB
Das Haupttor zum Garten des Himmlischen Friedens mit den beiden Löwenskulpturen (Foto: Katharina Surhof, Creative Commons Attr. Non Commercial/Non Derivate 3.0 (US).

Die Gebäude, Brücken und Skulpturen des Chinesischen Gartens wurde so harmonisch in den alten Baumbestandes des Park eingefügt, dass man den Eindruck hat, als wäre der Garten des Himmlischen Friedens schon immer von Beginn an ein Teil des Bethmann Parks gewesen.

Name:  640px-Chinesischer_Garten_Brücke1.jpg
Hits: 3
Größe:  143,2 KB
Die Brücke des Halben Bootes im Garten des Himmlischen Friedens (Foto: Katharina Surhof, Creative Commons Attr. Non Commercial/Non Derivate 3.0 (US).

Die Zickzackform der Marmorbrücke soll böse Geister fernhalten, so etwas gibt es auch in Japanischen Gärten. Leibhaftige Brandstifer hat es jedoch nicht abhalten können: Leider wurde die Harmonie des Chinesischen Gartens empfindlich gestört, weil Ende Mai 2017 ein Brandanschlag auf den Wasserpavillon verübt und dieses zentrale Gebäude des Gartens zerstört wurde. Die Kosten für den Wiederaufbau werden auf bis 300.000 € geschätzt. Der Garten ist bis auf Weiteres geschlossen, da Einsturzgefahr des stark beschädigten Pavillons besteht. Er wird wohl abgerissen werden und völlig neu aufgebaut werden. Das kann dauern und der Chinesische Garten wird wohl mindestens bis zum Sommer 2019 geschlossen bleiben.