Pink, Orange, Rot, strahlendes Gelb und kräftiges Blau - all diese Farben leuchten mit der Sonne um die Wette und das Schöne daran ist, sie lassen sich die gute Laune auch nicht von ein paar trüben Tagen verderben. In den Töpfen, Rabatten und Blumenkästen kann es bei dieser Vielfalt an Farben rasant zugehen. Die Auswahl ist groß.

Die Züchter ließen sich von fruchtigen Drops in Himbeerpink, Scharlachrot, Mango-orange und frischem Blau bestimmt inspirieren, als sie diese Farbpalette zusammen stellten. Tutti Frutti im Garten, auf der Terrasse und auf dem Balkon Was kann es da wohl Schöneres geben als in die Bonbonniere der Natur im nächsten Sommer zugreifen. Da werden nicht nur Naschkatzen schwach.

Zum Beispiel die Dahlien, sie recken sich geradezu dem Betrachter entgegen. Wie ein buntes Zuckerwerk stehen sie auf ihren Stielen und um die Blüten drehen sich appetitliche, knallige Spiralen. Es gibt noch jede Menge Sommerblumen, die einladen zum Staunen. Um knallige Blütenmitten drehen sich Margeriten in Rot oder in Pink. Strohblumen gibt es als orangefarbene oder goldgelbe Farbrädchen. Und auch das Kapkörbchen startet ein Farbkarussell in allen Sonnenfarben.

Frische, fröhliche und farbenfrohe Blumensträuße können die Räume schmücken oder hier und da sich zum Verschenken an Freunde und Bekannte eignen. Morgens bunte Blumen pflücken im Garten, das ist nicht nur etwas für Ausgeschlafene. Einen bunten Strauß mit Kapuzinerkresse, Ringelblumen, Zinnien, Kalifornischen Mohn, Mandelröschen oder Löwenmäulchen, das bringt Leben ins Haus und wenn dann noch frisches grünes Beiwerk wie Minze oder Fenchel und Dill dazu kommt, da wird wohl keiner widerstehen können.

Als wüsste so manche Blume, dass alle Blicke sich auf sie richten, spielt sie ihre Hauptrolle im großen Kübel mit Inbrunst. Vor allem Pflanzen mit auffallenden Blütenfarben kommen da prächtig rüber. In Kübel gepflanzt sind die Pflanzen alleine und können daher wachsen, wie es ihnen gefällt.

Farbstarke Petunien, Pelargonien, Margeriten, Mädchenauge oder Begonien bilden üppige Blumenbälle, schütten meterlange Kaskaden über die Balkonbrüstung oder sie füllen breite Amphoren im Vorgarten. In großen Kübeln finden leuchtende Zwiebel – Wunder wie die Gladiolen, Calla, Montbretien oder Lilien Platz. Knallige blühende Kübelpflanzen wie Bougainvillea, Korallenstrauch oder Hibiskus untermalen solch schillernde Auftritte jedes Jahr aufs Neue.

Aloha mal auf dem Balkon kann im nächsten Sommer real werden und zwar mit Rot, Gelb, Orange und Blau kommt das pure Urlaubsgefühl auf Balkonien. Dafür sorgen das Löwenmäulchen „ Flamme“ mit seinen rot-orangen Farben oder die Kapuzinerkresse „Whirlbird Mixed“ und der Elfenspiegel „Orange“, sie bringen die Sonne der Tropen zu uns. Der Kalifornische Mohn hält mit seinem Goldgelb-orange die kräftigen Farben optisch zusammen. Jetzt fehlt noch das blaue Blüten-Meer, dafür sind die Kornblume „Florence Blue“, der Salbei „Viktoria“ und die Glockenwinde „Sky Blue“ zuständig. Mit einem blau lackiertem Stuhl und anderen Accessoires wird die Urlaubsstimmung auf Balkonien noch verstärkt. Wer es noch tropischer braucht, stellt Palmen wie Washingtonia und Chamaerops oder die Banane „Musa“mit auf den Balkon.

Naschen mal mit Augen und der Nase. Die Vorliebe für süße Dinge haben die meisten Menschen. Die Nase ist daher auch sehr empfänglich für süße Duftnoten. Vor allem dann, wenn sie an Naschwerk erinnern. Das sind zum Beispiel die gelben Kugelblüten der Gummibärchenblumen, sie duften beim Zerreiben nach weichen, fruchtigen Gummidrops. Dann haben wir da noch das Schokoladenbäumchen mit seinen tief braunrot leuchtenden Blütenkörbchen,die den leckeren Kakao – Duft verströmen.

Viele einjährige Balkonblumen duften verführerisch. Die Vanilleblume lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Duftpelagonien spielen mit Schokolade – oder Minzaroma. Das Wandelröschen erinnert beim Zerreiben an den Geruch von Lakritz.
***Zensur Admin***
Leuchtende Farben treffen zielsicher jeden süßen Nerv. Essbare Blüten verfeinern deshalb meistens süße Speisen. Kandierte Veilchenblüten zergehen wie Bonbons auf der Zunge. Klatschmohnsirup und Geraniengelee laden zum Experimentieren ein. Die leuchtend orangefarbenen Blütenblätter der Ringelblume färben Vanillesoße und Mehlspeisen gelb. Stiefmütterchen, Kapuzinerkresse und Löwenzahn verstecken sich gerne in Omelette oder Mürbteigdecken. Knallgelbe Zucchini und Kürbisblüten lassen sich mit einer Quarkcreme füllen und sehen dann zum Anbeißen aus. Eiswürfel aus Malventee sehen toll in gekühltem Wasser oder Sekt aus und verleihen den Getränken ein süßes Aroma.