Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Bodendecker als Rasenersatz

Empfehlungen aus unserem Floristik-Shop

Myrthendraht Silber 0,30mm 100g
4.61 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Strohkranz 80/14cm
11.33 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


29.60 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Foam Rose Ø 3,5cm weiß 48St
9.46 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

OASIS® Steckschale weiß 23cm x 11,5cm x 2,5cm 5St
5.35 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Deko-Tablett Grün 36cm x 17cm
2.05 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sedumania
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    290

    Bodendecker als Rasenersatz

    Bodendeckende Pflanzen als Rasenersatz bieten sich überall dort, wo kein Rasen wachsen will (vor allem in Schattenlagen) oder wenn man sich das regelmäßige Rasenmähen sparen will. Welche Kriterien müssen Bodendecker-Pflanzen erfüllen, damit sie als vollwertiger Rasenersatz taugen?

    1. Die Bodendecker müssen pflegeleicht sein (sonst kann man ja gleich wieder das Rasenmähen als Alternative wählen!).

    2. Bodendecker, die als Rasenersatz dienen können, müssen genauso wie der Rasen begehbar sein. Die Zeiten, in denen ein Schild „Rasen betreten verboten“ einen in die Schranken wies, sind auch bei uns öffentlichen Anlagen oder Privatgärten längst passé!).

    3. Der Bodendecker muss das ganze Jahr hindurch als Rasenersatz taugen, das betrifft sowohl das Erscheinungsbild als auch die Trittbelastung.

    Also für Schattenlagen hatte ich ja schon in einem früheren Beitrag hier im Gartenforum Moospolster empfohlen. Und dazu gibt es nur wenige Alternativen: In dem Buch von P.F.C.Woff: Rasen, Wiese, Bodendecker , in der Reihe BLV Garten- und Blumenpraxis sind und zwar im Kapitel Wenn kein Rasen wachsen will seitenlange Tabellen für bodendeckende immergrüne Laubgehölze für den Schatten aufgeführt. Mag auch sein,dass sie allesamt pflegeleicht sind. Aber will sich schon mit Stiefeln durch ein Brombeer- oder Himbeergestrüpp kämpfen oder durch Schlingpflanzen wie den Wilden Wein stolpern (ich dachte immer, der wächst als Kletterpflanze an einer Mauer in die Höhe und breitet sich nicht kriechend als Ersatzrasen über dem Boden aus!). Keine der 15 dort aufgeführten Bodendecker (die Liste enthält auch Arten die fast 2m hoch werden!) taugt auch nur annähernd als begehbarer Rasenersatz. Im gleichen Kapitel sind im zitierten Buch in einer Tabelle 9 Stauden für den Schatten zusammengestellt. Die Stauden sind zwar allesamt immerhin so niedrig, dass man sie auch ohne wie ein hüpfendes Känguruh oder ein weit ausschreitender Marabu überwinden kann, aber einmal betreten, dürfte sie auch schon hin sein. Einmal darauf herumgetrampelt, sind Steinbrech, Günsel, Schaumblüten oder Schattenblume im wahrsten Sinne geplättet und für die anstehende Garten-Saison verloren.

    Gärtnereien empfehlen als trittfesten Bodendecker z.B. den Quendel, eine Thymianart. Das duftet zwar herrlich und das purpurfarbene Blütenmeer im Mai sieht auch wunderschön aus. Und es lässt sich auch hin und wieder betreten, ohne dass die Polsterpflanze dauerhaften Schaden nimmt. Aber die Blüten locken auch Bienen und Hummeln an. Wenn man die dann dem Nektarsammeln stört und aufscheucht, dann können sie mit schmerzhaften Stichen zur Wehr setzen! Und einer täglichen Trittbelastung oder gar Bespielung hält auf Dauer auch der Quendel nicht stand.

    Relativ neu im Angebot der Gartenversandhäuser ist Isotoma „Blue Foot“, die nur wenige cm hoch wird, sich rasch ausbreitet und Tausende kleiner hell-blauer Blüten entwickelt. Diese Sorte soll sich problemlos betreten lassen. Sie blüht erst ab August und lockt damit voraussichtlich weniger Bienen und Hummeln an, denen sich im Sommer genügend Alternativen im Garten zum Pollen- und Nektarsammeln bieten.

    Für sonnige bis halbschattige Plätze scheint sich das Fiederpolster Cotula squalida bewährt zu haben. Es ist immergrün, behält also auch im Winter mit seinen grünen Blättchen ein ansehnliches, rasenähnliches Grün. Die farnähnlichen Blätter werden nicht viel höher als 5cm und bilden eine geschlossene, trittfeste Fläche. Das Pflänzchen ist pflegeleicht und es braucht im Gegensatz zu Rasengräsern auch an trockenen Sommertagen sehr wenig Wasser. Allerdings blüht es im Sommer mit unzähligen gelben Blütchen, die wahrscheinlich ebenfalls wehrhafte Insekten anlocken. Nichts für Barfußläufer!

    Etwas länger schon wird Lippia nodiflora als äußerst schnell wachsende und robuste Wunderpflanze und optimaler Rasenersatz angepriesen. Auch dieser Bodendecker bildet rasch mit ihren grünen Blättchen eine geschlossene Pflanzendecke, ist robust und genügsam und absolut winterhart. Was jedoch meist verschwiegen wird: Sie ist zwar winterhart, aber nicht immergrün. Das heißt, im Herbst werden die Blättchen braun und werden schließlich abgeworfen. Diese Rasenersatzfläche bietet dann den Winter über eine trostlosen Anblick. Zweitens bildet Lippia meterlange unterirdische Ausläufer und breitet sich rasch und unkontrollierbar im Graten aus. Einmal gepflanzt, wird man Lippia kaum noch los. Außerdem lockt Lippia nodiflora mit ihren hell-rosa Blütchen ab Mai natürlich ebenso stechende Bienen und Hornissen an. Also ebenfalls nichts für Barfußläufer!

    Seit langem als Bodendecker und Ersatz für kleinere Rasenfläche bekannt sind die Römische Kamille und niedrige Minzarten wie die Korsische Minze. Zumindest lässt sich damit ein herrlicher Duftrasen anlegen.

    Und was bleibt an Bodendeckern für den Schattenplatz, wo „kein Rasen wachsen will“. Wohl doch nur die von mir empfohlenen Moospolster.

    Legt man vor allem Wert auf ein geschlossenes und gleichmäßiges Erscheinungsbild, dann sollte man sich bei Bodendeckern auf eine relativ kleine Fläche von wenigen Quadratmetern als Rasenersatz beschränken. „Golfrasen-Niveau“ wird man mit solchen Bodendeckern jedoch nie erreichen!

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2017
    Beiträge
    11
    haben meine Nachbarn auch so gemacht ist nicht schlecht =)

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Floristik21 Geschäftskunden Online Shop